Stephan Sigrist

Podcast

APR

15

2021

Brecht mit der Vorstellung, dass nur die Natur gesund ist!

Die Bewohner auf der Erde werden nicht nur mehr, sondern auch immer älter. Klar, somit brauchen wir zukünftig viel mehr Nahrungsmittel. Nachhaltig, gesund und proteinreich sollten diese am besten sein. Wie also sieht ein Menüplan im Jahre 2050 aus? "Nicht radikal anders als heute" meint der CEO und Gründer des Zürcher Think Tank W.I.R.E., Forscher von Konsum Themen und Gesundheitssystem Dr. Stephan Sigrist. Denn, "schauen wir 30 Jahre zurück, so ernähren wir uns nicht grundlegend anders. Es sind neue Komponenten hinzu gekommen, ja. Jedoch muss der Konsument noch lernen, dass technologisches Essen nicht gleich hoch prozessiert und ungesund ist".
Könnte eine Lösung für eine gesündere und ressourcenschonende Ernährung auch so etwas wie zB staatliche Vorschriften sein? Mit einem Limit für die Menge an Fleischkonsum pro Kopf und Woche? Den Konsumenten also zwingen, gesünder und nachhaltiger zu speisen?

Der Podcast mit Moderator Andrin Willi und Dr. Stephan Sigrist wagt einen Blick in die Zukunft und diskutiert mögliche Lösungsansätze, welche uns, der Umwelt und der Nachwelt zugute kommen soll.

Lass uns und auch andere wissen, was du darüber denkst und kommentiere unten oder besuchen unserer Facebook und Instagram Fanpage.